Anrufen & Hinhören –

Wir feiern unser 40-jähriges Jubiläum!

Am Pfingstmontag, den 5. Juni 1979 ging der erste Anruf bei der Katholischen Telefonseelsorge Köln ein. Seitdem unterstützen wir in unserer Arbeit am Telefon nunmehr seit 40 Jahren Menschen, die jemanden zum Reden brauchen, weil sie sich in schwierigen persönlichen Lebenssituationen befinden. Die Anrufenden können Menschen finden, die Verständnis zeigen, die vielleicht neue Perspektiven eröffnen, die zu neuem Lebensmut verhelfen.

So handelt es sich in dieser Begegnung am Telefon immer um ein An-rufen, die Suche nach einem Menschen, der dieses Rufen hört. Und unser Hören ist ein Hin-Hören, in dem wir uns dem anderen Menschen bewusst zuwenden.

In dieser Haltung kann viel geschehen – bereits ohne Worte.

Wir sind stolz auf die 40 Jahre, auf 227 ehrenamtliche und 27 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei uns tätig waren, oder immer noch sind, auf die wertvolle und wichtige Arbeit, die wir gemeinsam geleistet haben und es immer noch mit Herz tun.

Aus diesem Grund veranstalten wir im Mai 2019 ein großes Fest!

 

Anrufen Hinhören.png aktuell

 

 

 

Veranstaltungshinweis

Viktor Staudt: Die Geschichte eines Suizids – über Depressionen, Ängste und wie es mir jetzt besser geht

am 9. Mai 2019, 19:30 Uhr

im Domforum, Domkloster 3 in 50667 Köln

Eintritt frei

Im Rahmen der Woche für das Leben, die in diesem Jahr unter dem Titel »Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern. « steht, haben wir in Kooperation mit der Evangelischen Telefonseelsorge Köln, dem Katholischen Bildungswerk Köln sowie dem Erzbistum Köln Viktor Staudt zu einer Veranstaltung im Domforum eingeladen.

Viktor Staudt wollte seinem Leben im Alter von 30 Jahren ein Ende setzen, indem er sich vor einen Zug warf. Er litt an schweren Depressionen, verlor beide Beine und ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen. Nachdem erst viele Jahre später die richtige Diagnose gestellt wurde, entschied er sich, wie er sagt, für ein besseres, glückliches und selbstbewusstes Leben und möchte anderen Betroffenen Mut machen. Als Schriftsteller, Referent und Überlebender eines Suizidversuchs wird Viktor Staudt von seinen Erfahrungen und Erkenntnissen berichten und mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen. //Foto: Andreas Bretz                  

                                      Andreas Bretz 3                                             

 

 

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Um den Dienst am Telefon rund um die Uhr besetzen zu können, suchen wir regelmäßig neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Unser nächster Ausbildungskurs beginnt im Sommer 2019. Auf dem Programm der Ausbildung stehen Selbsterfahrung, Erspüren der eigenen Fähigkeiten und Grenzen, Fragen an die Motivation, aber auch das Erlernen von Gesprächsführung und Informationen zur Arbeit am Telefon.
Da in der Beratung sowohl Frauen als auch Männer von den Anrufern und Anruferinnen gewünscht und geschätzt werden, möchten wir für den nächsten Ausbildungskurs Frauen und insbesondere männliche Interessenten ermuntern, sich bei uns zu bewerben.
Sie können uns schreiben, wenn Sie Interesse haben oder weitere Informationen wünschen. Wir sind gespannt und freuen uns auf den Teamzuwachs.
Melden Sie sich schon jetzt bei uns und nutzen Sie ein erstes Informationsgespräch.

Erste Informationen zur Ausbildung und ehrenamtlichen Mitarbeit finden Sie hier:
 
TS-Koeln-Faltblatt-thumb
 

 

 

Katholische
Telefon­Seelsorge Köln

0800 - 1110222

Anonym.
Kompetent.
Rund um die Uhr.